Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Jyske Bank

Hamburg:

Die spezifische Datenschutzerklärung von Jyske Bank Hamburg


Im Folgenden informieren wir Sie darüber, wie die Jyske Bank als Datenverantwortliche Ihre personenbezogenen Daten nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften erhebt, verarbeitet, weitergibt und aufbewahrt.

Personenbezogene Daten dienen Ihrer Identifizierung – entweder allein oder zusammen mit weiteren Daten wie Ihrem Namen, Ihrer CPR-Nr., Kontonummer oder Ihrem Einkommen. Die Daten werden vertraulich und nach Maßgabe des dänischen Gesetzes über die Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von Finanzdienstleistern (lov om finansiel virksomhed), der Datenschutzgrundverordnung, des dänischen Datenschutzgesetzes (Databeskyttelsesloven) sowie die Allgemeine Geschäftsbedingungen verarbeitet.

Unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hängt von Ihrer  Kundenbeziehung zu uns ab. Nachfolgend erfahren Sie mehr über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie:


So verarbeiten wir personenbezogene Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unserer Webseiten, Newsletter, Maildienste und Applikationen mitteilen

Über unsere Webseiten und in unseren Applikationen bieten wir eine Reihe von Leistungen an, welche die Eingabe von erforderlichen Daten wie etwa Name, Anschrift, Kontonummer und E-Mailadresse voraussetzen. Die Daten dienen ausschließlich der Bearbeitung Ihrer Anfrage und Bereitstellung der von Ihnen nachgefragten Leistung. Ferner wird uns Ihre IP-Adresse bekannt - Näheres dazu erfahren Sie in So verwendet der Jyske Bank-Konzern Cookies.

Sie erhalten nur unsere Newsletter, wenn Sie sich dafür angemeldet und dadurch darin eingewilligt haben, dass wir Sie kontaktieren können. Sie können Ihr Abonnement jederzeit über ein Link im Newsletter abmelden.


So verarbeitet die Jyske Bank personenbezogene Daten – wenn Sie Kunde sind

1. ERHEBUNG UND VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Weshalb verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Sie bedienen und beraten zu können, unsere Vereinbarungen mit Ihnen zu erfüllen, Sie und die Bank gegen Betrug zu schützen und um den gesetzlichen Anforderungen, die uns als Finanzdienstleister obliegen, Rechnung zu tragen.

Die Bank verarbeitet Daten, um finanzielle Leistungen jeglicher Art anbieten zu können, hierunter Zahlungen, Kundenberatung, Kundenbetreuung, Kundenverwaltung, Versicherungs- und Hypothekenvermittlung, Bonitätsprüfung, internes Risikomanagement, Vermarktung und die Einhaltung von Rechtspflichten.

Welche personenbezogene Daten verarbeiten wir?
Welche Ihrer personenbezogenen Daten wir verarbeiten, hängt von den jeweiligen Produkten und Leistungen, die Sie nutzen oder eventuell nutzen möchten, ab:

  • Grundsätzliche personenbezogene Daten, etwa Name, Anschrift, Steuerverhältnisse, Staatsangehörigkeit, CPR-Nr. und etwaige CVR-Nr.
  • Finanzielle Angaben, wie Einkommen, Schulden und Vermögen.
  • Angaben zu Job, Gewerbe und Ausbildung.
  • Angaben zu Ihrem Haushalt und Ihrer Familie.
  • Angaben zu den Produkten und Leistungen, die Sie von uns beziehen, wie Sie diese nutzen sowie der Zweck und der voraussichtliche Umfang Ihrer Kundenbeziehung bei der Bank.
  • Kopie eines Ausweises, etwa Reisepass oder Führerschein.
  • Wir registrieren die mit Ihnen geführte Kommunikation und zeichnen bestimmte Telefongespräche, z. B. bezüglich Investitionen, auf. Wir haben Videoüberwachung an beispielsweise Kundeneingängen und Geldautomaten installiert.

Sollten wir die erforderlichen Auskünfte nicht von Ihnen erhalten, können wir Sie möglicherweise weder beraten noch Ihnen in sonstiger Weise unsere Dienste anbieten. Unter Umständen kann das zur Folge haben, dass Ihre Kundenbeziehung beendet werden muss. Das ist beispielsweise der Fall, wenn die Erhebung der Daten gesetzlich festgelegt ist.

Sensible personenbezogene Daten:
Die Jyske Bank erhebt und verarbeitet grundsätzlich nur sensible Daten über Sie, soweit Sie nach Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der Datenschutzgrundverordnung darin eingewilligt haben. Wenn Sie uns hingegen selbst Unterlagen aushändigen, z. B. eine E-Mail oder ein Budget mit sensiblen personenbezogenen Daten über Ihren Gesundheitszustand, oder dass Sie Mitglied einer bestimmten politischen Partei oder einer Gewerkschaft sind, betrachten wir dies als Ihre Einwilligung darin, dass die Bank Ihre Angaben aufbewahren kann, etwa im Rahmen des übermittelten Budgets. Die Bank nutzt die Daten nicht anderweitig.

Daten von Dritten:
Soweit Sie Kredit- oder Zahlungskarten, E-Banking oder sonstige Zahlungsdienste nutzen, erheben wir Informationen bei Ihnen, Händlern, Geldinstituten und anderen. Dies tun wir beispielsweise, um Zahlungen ausführen und korrigieren sowie Kontoauszüge, Zahlungsübersichten u. dgl. erstellen zu können.

Wir holen Auskünfte beim zentralen dänischen Personenregister (CPR) und bei anderen öffentlich zugänglichen Quellen und Registern ein. Bei Bonitätsprüfungen überprüfen wir, ob Informationen über Sie bei Kreditauskunfteien und in Schuldnerregistern registriert sind. Wir nehmen laufend Aktualisierungen der Informationen vor, solang Sie Kunde bei uns sind.

Aufbewahrung Ihrer Daten:
Wir bewahren Ihre Daten solang auf, wie es für den Zweck erforderlich ist, welcher der Grund für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten war.

Gemäß Geldwäschegesetz (hvidvaskloven) und Buchführungsgesetz (bogføringsloven) u. a. m. bewahren wir Daten, Unterlagen und sonstige relevante Registrierungen mindestens 5 Jahre, nach Beendigung der Kundenbeziehung oder nach Durchführung der jeweiligen Transaktion, auf.

Registrierte Kommunikation und aufgezeichnete Telefongespräche (voicelogs) sind gemäß MiFID-Bestimmungen auf Antrag mindestens 5 Jahre für Sie zugänglich. Zum Beispiel kann die Finanzaufsicht unter Umständen beantragen, dass die Daten bis zu 7 Jahre zugänglich sind. Videoaufnahmen werden gemäß Gesetz über Videoüberwachung (tv-overvågningsloven) grundsätzlich höchstens 30 Tage aufbewahrt.

Wir bewahren bestimmte Daten im Rahmen von Kreditgeschäften gemäß Verordnung über Eigenmittelanforderungen mindestens 20 Jahre zwecks Erstellung von Kreditmodellen auf. Ferner bewahren wir Ihre Kontonummer, Ihre CPR-Nr. sowie die jüngsten Buchungen 20 Jahre gemäß Verjährungsgesetz (forældelsesloven) auf, soweit es sich dabei um Daten im Rahmen eines Einlagenkontos handelt. Dies tun wir, um nachweisen zu können, dass das Kontoguthaben korrekt ausbezahlt worden ist.

2. GESETZLICHE GRUNDLAGE FÜR UNSERE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Die Jyske Bank registriert und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, wenn:

  • dies für die Erfüllung von Vereinbarungen zu Produkten und Leistungen, die wir zur Verfügung stellen, erforderlich ist, siehe Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Datenschutzgrundverordnung.
  • Sie gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Datenschutzgrundverordnung Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen bestimmten Zweck gegeben haben.
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich ist, siehe Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der Datenschutzgrundverordnung. Außer der finanziellen Anforderungen gemäß Gesetz über die Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von Finanzdienstleistern (lov om finansiel virksomhed) handelt es sich dabei vor allem um Anforderungen nach beispielsweise:
    • dem Geldwäschegesetz (hvidvaskloven), wonach wir dazu verpflichtet sind, Daten, die Ihrer Identifikation dienen sowie Informationen zum Zweck und voraussichtlichen Umfang Ihrer Kundenbeziehung zu erheben. Die erhobenen Daten werden beispielsweise für die Einstufung in Risikoklassen der Kunden der Bank verarbeitet. Ferner sind wir verpflichtet, finanzielle Transaktionen zu überwachen, um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung vorzubeugen sowie öffentlichen Behörden relevante Angaben zu melden. Wir sind verpflichtet zu überprüfen, ob Sie eine politisch exponierte Person (PEP) oder eine Person im unmittelbaren Umfeld einer solchen Person sind, da gegebenenfalls besondere Maßnahmen zu beachten sind. Eine PEP ist eine Person, die ein oder mehrere wichtige öffentliche Ämter bekleidet.
    • dem Steuermeldegesetz (skatteindberetningsloven), wonach wir verpflichtet sind Daten zu Ihren finanziellen Verhältnissen an die Finanzbehörde weiterzugeben. Soweit Sie nach den bei uns vorliegenden Angaben steuerlich außerhalb Dänemarks ansässig sind, sind wir zudem verpflichtet der Finanzbehörde die Daten im Einklang mit bestimmten Sondervorschriften zu melden, die anschließend die Daten mit den Finanzbehörden in anderen Ländern austauschen kann.
    • dem Gesetz über Kreditgeschäfte (kreditaftaleloven), wonach wir unter Umständen zur Erhebung und Verarbeitung von Daten zu Ihrem Einkommen, Vermögen sowie Ihrem zur freien Verfügung stehendem Betrag verpflichtet sind, wenn Sie bei uns ein Darlehen oder einen Kredit beantragen. Dies tun wir, um überprüfen zu können, ob Sie das Darlehen oder den Kredit zurückbezahlen können.
    • dem Buchführungsgesetz (bogføringsloven), wonach wir zur Registrierung und Aufbewahrung von Buchführungsunterlagen verpflichtet sind – etwa Angaben zu Buchungen auf Ihrem Konto.
    • dem Gesetz über den Zahlungsverkehr (betalingsloven), wo festlegt ist, wie und unter welchen Bedingungen wir Ihre Zahlungsdaten verarbeiten dürfen.
  • dies nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutzgrundverordnung zur Wahrung der berechtigten Interessen der Bank erforderlich ist. Hierunter z. B. um Missbrauch und Verluste vorzubeugen, die IT- und Zahlungssicherheit zu erhöhen sowie für direkte Vermarktung unter Abwägung Ihrer Interessen sowie der Interessen der Bank.

3. WEITERGABE UND ÜBERTRAGUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Um Vereinbarungen mit Ihnen erfüllen zu können, geben wir die Informationen über Sie weiter, die für Ihre Identifikation und für die Erfüllung der Vereinbarung erforderlich sind. Beispielsweise wenn Sie uns mit der Überweisung eines Betrages beauftragt haben. Dabei sind wir unter Umständen verpflichtet, die Daten zu Ihrer Identifikation an das Geldinstitut weiterzugeben, das die Überweisung empfangen muss, siehe Verordnung über die Übermittlung von Angaben bei Geldtransfers.

Wir geben zudem Informationen über Sie an öffentliche Behörden in dem Umfang weiter, in dem wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, hierunter an das Geldwäschesekretariat des Staatsanwalts für besondere wirtschaftliche und internationale Kriminalität (SØIK) gemäß Geldwäschegesetz (hvidvaskloven) sowie an die dänische Finanzbehörde gemäß Steuerkontrollgesetz (skatteindberetningsloven). 

Darüber hinaus gibt die Bank Informationen intern im Konzern und an externe Geschäftspartner (hierunter Korrespondenzbanken und andere Geldinstitute) weiter, wenn Sie Ihr Einverständnis dazu erklärt haben, oder soweit dies laut Gesetz, wie etwa dem Gesetz über die Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von Finanzdienstleistern (lov om finansiel virksomhed) oder dem Geldwäschegesetz (hvidvaskloven), zulässig ist.

Wir sind verpflichtet Daten zu Ihren Darlehens- und Kreditverhältnissen an die dänische Nationalbank und Finanzaufsicht gemäß Nationalbankgesetz (nationalbankloven) und Gesetz über die Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von Finanzdienstleistern (lov om finansiel virksomhed) im Hinblick auf die Überwachung der finanziellen Stabilität weiterzugeben.

Soweit Sie Ihren Verpflichtungen gegenüber der Bank nicht nachkommen, können wir Kreditauskunfteien und/oder Schuldnerregister gemäß Datenschutzgesetz (databeskyttelsesloven) darüber informieren.

In Verbindung mit IT-Entwicklung, Hosting und Support werden Ihre personenbezogenen Daten an Datenverarbeiter, hierunter Datenverarbeiter in Drittländern außerhalb der EU und des EWR, übertragen. Wir nutzen eine Reihe von rechtlichen Mechanismen, hierunter Standardverträge, die von der EU-Kommission oder der dänischen  Datenschutzbehörde, Datatilsynet, genehmigt sind, um zu sichern, dass Ihre Rechte und das Datenschutzniveau Ihren personenbezogenen Daten folgen. Eine Übersicht über diese Drittländer, an die die Bank personenbezogene Daten übermittelt sowie Muster der Standardverträge können hier eingesehen werden.


So verarbeitet die Jyske Bank personenbezogene Daten – wenn Sie eventuell Kunde werden möchten

1. ERHEBUNG UND VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Weshalb verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?
Die Jyske Bank verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, weil Sie eventuell Kunde bei uns werden möchten. Wir benötigen Informationen über Sie, um eine mögliche Kundenbeziehung mit Ihnen beurteilen sowie um Ihnen relevante Angebote machen zu können.

Welche personenbezogene Daten verarbeiten wir?
Welche Ihrer personenbezogenen Daten wir erheben und registrieren, hängt von den jeweiligen Produkten und Leistungen, die Sie eventuell nutzen möchten, ab.

  • Grundsätzliche personenbezogene Daten, etwa Name, Adresse, Steuerverhältnisse, Staatsangehörigkeit, CPR-Nr. und etwaige CVR-Nr.
  • Finanzielle Informationen, etwa Konto- und Depotnummer bei Ihrem aktuellen Geldinstitut, Einkommen, Schulden und Vermögen.
  • Angaben zu Job, Gewerbe und Ausbildung.
  • Angaben zu Ihrem Haushalt und Ihrer Familie.
  • Zweck und voraussichtlicher Umfang Ihrer Kundenbeziehung zu der Bank.
  • Kopie eines Ausweises, etwa Reisepass oder Führerschein.
  • Wir registrieren unsere Kommunikation mit Ihnen und wir haben beispielsweise an Kundeneingange ud Geldautomaten Videoüberwachung installiert.

Sollten wir die erforderlichen Auskünfte nicht von Ihnen erhalten, können wir Sie möglicherweise weder beraten noch Ihnen in sonstiger Weise unsere Dienste anbieten. Unter Umständen kann das bewirken, dass wir keine Kundenbeziehung zu Ihnen etablieren können. Das ist beispielsweise der Fall, wenn die Erhebung der Daten gesetzlich festgelegt ist.

Sensible Daten:
Die Jyske Bank erhebt und verarbeitet grundsätzlich nur sensible Daten über Sie, soweit Sie nach Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der Datenschutzgrundverordnung darin eingewilligt haben. Wenn Sie uns hingegen selbst Unterlagen aushändigen, z. B. eine E-Mail oder ein Budget mit sensiblen personenbezogenen Daten über Ihren Gesundheitszustand, oder dass Sie Mitglied einer bestimmten politischen Partei oder einer Gewerkschaft sind, betrachten wir dies als Ihre Einwilligung darin, dass die Bank Ihre Angaben aufbewahren kann, etwa im Rahmen des übermittelten Budgets. Die Bank nutzt die Daten nicht anderweitig.

Daten von Dritten:
Wir holen Auskünfte beim zentralen dänischen Personenregister (CPR) und bei anderen öffentlich zugänglichen Quellen und Registern ein. Bei Bonitätsprüfungen überprüfen wir, ob Informationen über Sie bei Kreditauskunfteien und in Schuldnerregistern registriert sind. Wir aktualisieren laufend die Daten.

Aufbewahrung Ihrer Daten:
Wir bewahren die von Ihnen mitgeteilten Daten 2 Jahre auf – auch wenn Sie letztendlich nicht Kunde bei uns werden. Dies tun wir unter anderem, um uns gegen Betrug abzusichern und um ein eventuelles Einverständnis bzgl. des Empfangs von Marketingmaterial nachweisen zu können.

2. GESETZLICHE GRUNDLAGE FÜR UNSERE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Die Jyske Bank registriert und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, wenn:

  • dies erforderlich ist, um beurteilen zu können, inwieweit Sie Kunde werden können, siehe Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Datenschutzgrundverordnung.
  • Sie gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Datenschutzgrundverordnung Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen bestimmten Zweck gegeben haben.
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich ist, siehe Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der Datenschutzgrundverordnung. Außer der finanziellen Anforderungen gemäß Gesetz über die Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von Finanzdienstleistern (lov om finansiel virksomhed) handelt es sich dabei vor allem um Anforderungen nach beispielsweise:
    • dem Geldwäschegesetz (hvidvaskloven), wonach wir dazu verpflichtet sind, Daten, die Ihrer Identifikation dienen sowie Daten zum Zweck und voraussichtlichen Umfang Ihrer Kundenbeziehung zu erheben. Die erhobenen Daten werden beispielsweise für die Einstufung in Risikoklassen der Kunden der Bank verarbeitet. Wir sind verpflichtet zu überprüfen, ob Sie eine politisch exponierte Person (PEP) oder eine Person im unmittelbaren Umfeld einer solchen Person sind, da gegebenenfalls besondere Maßnahmen zu beachten sind. Eine PEP ist eine Person, die ein oder mehrere wichtige öffentliche Ämter bekleidet.
    • dem Gesetz über Kreditgeschäfte (kreditaftaleloven), wonach wir unter Umständen zur Erhebung und Verarbeitung von Daten zu Ihrem Einkommen, Vermögen und Ihrem zur freien Verfügung stehendem Betrag verpflichtet sind, wenn Sie bei uns ein Darlehen oder einen Kredit beantragen. Dies tun wir, um überprüfen zu können, ob Sie das Darlehen oder den Kredit zurückbezahlen können.
  • dies nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutzgrundverordnung zur Wahrung der berechtigten Interessen der Bank erforderlich ist. Hierunter z. B. um Missbrauch und Verluste vorzubeugen, die IT- und Zahlungssicherheit zu erhöhen sowie für direkte Vermarktung unter Abwägung Ihrer Interessen sowie der Interessen der Bank.

3. WEITERGABE UND ÜBERTRAGUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

In Verbindung mit IT-Entwicklung, Hosting und Support werden Ihre personenbezogenen Daten an Datenverarbeiter, hierunter Datenverarbeiter in Drittländern außerhalb der EU und des EWR, übertragen. Wir nutzen eine Reihe von rechtlichen Mechanismen, hierunter Standardverträge, die von der EU-Kommission oder der dänischen  Datenschutzbehörde, Datatilsynet, genehmigt sind, um zu sichern, dass Ihre Rechte und das Datenschutzniveau Ihren Daten folgen. Eine Übersicht über diese Drittländer, an die die Bank personenbezogene Daten übermittelt sowie Muster der Standardverträge können hier eingesehen werden.


So verarbeitet die Jyske Bank personenbezogene Daten – wenn Sie in Verbindung zu einem Privatkunden stehen

1. ERHEBUNG UND VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Weshalb verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?
Die Jyske Bank verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie in Verbindung zu einem unserer Privatkunden bzw. einem potentiellen Kunden stehen, z. B. wenn Sie Erbe, Nachlassverwalter oder Vormund sind, eine Vollmacht haben, Bürge oder Drittverpfänder sind. Wir verarbeiten Ihre Daten, um den gesetzlichen Anforderungen, die uns als Finanzdienstleister obliegen, gerecht zu werden, weil die Kundenbeziehung dies erfordert und damit Sie, wie von unserem Kunden gewünscht, verfügen können.

Wir verarbeiten ferner Ihre personenbezogenen Daten, um unseren Kunden finanzielle Leistungen und Produkte jeglicher Art anbieten und diesbezüglich mit Ihnen und/oder unserem Kunden kommunizieren zu können.

Welche personenbezogene Daten verarbeiten wir?
Welche Ihrer personenbezogenen Daten wir erheben und registrieren, hängt von Ihrer Beziehung zu unserem Kunden ab. Wir registrieren unter allen Umständen:

  • Grundsätzliche personenbezogene Daten, etwa Name, Anschrift, CPR-Nr. und etwaige CVR-Nr.
  • Die mit Ihnen geführte Kommunikation und wir zeichnen bestimmte Telefongespräche z. B. bezüglich Investitionen, auf.  Wir haben Videoüberwachung  an beispielsweise Kundeneingangen ud Geldautomaten installiert.

Weitere personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie eine Vollmacht haben oder Vormund sind:

  • Angaben zu den Produkten und Leistungen, die Sie von uns beziehen, etwa E-Banking oder Karten und wie Sie diese nutzen.
  • Unter Umständen eine Kopie des Ausweises, etwa Reisepass oder Führerschein, was von der jeweiligen Vollmacht oder Vormundschaft abhängt.

 Weitere personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie Erbe oder Nachlassverwalter sind:

  • Kopie eines Ausweises, etwa Reisepass oder Führerschein.

Weitere personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie Bürge oder Drittverpfänder sind:

  • Kopie eines Ausweises, etwa Reisepass oder Führerschein.
  • Angaben zu Job, Gewerbe und Ausbildung.
  • Finanzielle Informationen etwa Konto- und Depotnummer, Einkommen, Schulden und Vermögen.

Sollten wir die erforderlichen Auskünfte nicht von Ihnen erhalten, können wir Sie oder unseren Kunden möglicherweise weder beraten noch in sonstiger Weise unsere Dienste anbieten. Das ist beispielsweise der Fall, wenn die Erhebung der Daten gesetzlich festgelegt ist.

Sensible Daten:
Die Jyske Bank erhebt und verarbeitet grundsätzlich nur sensible Daten über Sie, soweit Sie nach Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der Datenschutzgrundverordnung darin eingewilligt haben. Wenn Sie jedoch selbst Unterlagen bei uns einreichen, etwa eine E-Mail, die sensible personenbezogene Daten enthält, erachten wir dies als Ihre Einwilligung darin, dass die Bank die Angaben aufbewahren kann. Die Bank nutzt die Daten nicht anderweitig.

Daten von Dritten:
Soweit Sie auf Basis einer Vollmacht oder im Rahmen einer Vormundschaft Kredit- oder Zahlungskarten, E-Banking oder sonstige Zahlungsdienste nutzen, erheben wir Informationen bei Ihnen, Händlern, Geldinstituten und anderen. Dies tun wir beispielsweise, um Zahlungen ausführen und korrigieren sowie Kontoauszüge, Zahlungsübersichten u. dgl. erstellen zu können.

Wir holen Auskünfte beim zentralen dänischen Personenregister (CPR) und bei anderen öffentlich zugänglichen Quellen und Registern ein. Sind Sie Bürge oder Drittverpfänder, überprüfen wir im Rahmen der Bonitätsprüfung, ob Informationen über Sie bei Kreditauskunfteien und in Schuldnerregistern registriert sind. Wir aktualisieren laufend die Daten, solang Ihre Beziehung zu unserem Kunden dies erfordert.

Aufbewahrung Ihrer Daten:
Wir bewahren Ihre Daten solang auf, wie es für den Zweck, welcher der Grund für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten war, erforderlich ist.

Gemäß Geldwäschegesetz (hvidvaskloven) bewahren wir, abhängig von der Art Ihrer Beziehung zu unserem Kunden, Ihre Daten, Unterlagen und sonstige relevante Registrierungen mindestens 5 Jahre nach Beendigung der Geschäftsbeziehung mit dem Kunden, zu dem Sie Beziehung haben, auf.

Registrierte Kommunikation und aufgezeichnete Telefongespräche (voicelogs) sind gemäß MiFID-Bestimmungen auf Antrag mindestens 5 Jahre für Sie zugänglich. Zum Beispiel kann die Finanzaufsicht unter Umständen beantragen, dass die Daten bis zu 7 Jahre zugänglich sind. Videoaufnahmen werden gemäß Gesetz über Videoüberwachung (tv-overvågningsloven) grundsätzlich höchstens 30 Tage aufbewahrt.

2. GESETZLICHE GRUNDLAGE FÜR UNSERE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Die Jyske Bank registriert und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, wenn:

  • dies für die Erfüllung von Vereinbarungen zu Produkten und Leistungen, die wir zur Verfügung stellen, erforderlich ist, siehe Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Datenschutzgrundverordnung.
  • Sie gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Datenschutzgrundverordnung Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen bestimmten Zweck gegeben haben.
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich ist, siehe Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der Datenschutzgrundverordnung. Außer der finanziellen Anforderungen gemäß Gesetz über die Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von Finanzdienstleistern (lov om finansiel virksomhed) handelt es sich dabei vor allem um Anforderungen nach beispielsweise:
    • Geldwäschegesetz (hvidvaskloven), wenn Sie Bürge, Drittverpfänder, Vollmachtnehmer, Nachlassverwalter, Vormund oder Erbe sind: Wir sind verpflichtet, Daten, die Ihrer Identifikation dienen, zu erheben. Ferner sind wir grundsätzlich verpflichtet, finanzielle Transaktionen zu überwachen, um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung vorzubeugen sowie öffentlichen Behörden relevante Angaben zu melden.
  • dies nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutzgrundverordnung zur Wahrung der berechtigten Interessen der Bank erforderlich ist. Hierunter z. B. um Missbrauch und Verluste vorzubeugen, die IT- und Zahlungssicherheit zu erhöhen sowie für direkte Vermarktung unter Abwägung Ihrer Interessen sowie der Interessen der Bank.

3. WEITERGABE UND ÜBERTRAGUNG VON DATEN

Um Vereinbarungen mit Ihnen und unserem Kunden erfüllen zu können, geben wir Daten weiter, die für Ihre Identifikation und für die Erfüllung der Vereinbarung erforderlich sind.

Die Bank gibt auch Informationen über Sie an öffentliche Behörden in dem Umfang weiter, in dem wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, hierunter an das Geldwäschesekretariat des Staatsanwalts für besondere wirtschaftliche und internationale Kriminalität (SØIK) gemäß Geldwäschegesetz (hvidvaskloven).

Darüber hinaus gibt die Bank Informationen intern im Konzern und an externe Geschäftspartner (hierunter Korrespondenzbanken und andere Geldinstitute) weiter, wenn Sie Ihr Einverständnis dazu erklärt haben, oder wenn dies nach den gesetzlichen Bestimmungen, wie etwa dem Gesetz über die Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von Finanzdienstleistern (lov om finansiel virksomhed) oder dem Geldwäschegesetz (hvidvaskloven), zulässig ist.

Haben Sie eine Sicherheit für ein Engagement geleistet, sind wir unter Umständen verpflichtet, die Informationen an die Nationalbank und Finanzaufsicht gemäß Nationalbankgesetz (nationalbankloven) im Hinblick auf die Überwachung der finanziellen Stabilität weiterzugeben.

In Verbindung mit IT-Entwicklung, Hosting und Support werden Ihre personenbezogenen Daten an Datenverarbeiter, hierunter Datenverarbeiter in Drittländern außerhalb der EU und des EWR, übertragen. Wir nutzen eine Reihe von rechtlichen Mechanismen, hierunter Standardverträge, die von der EU-Kommission oder der dänischen Datenschutzbehörde, Datatilsynet, genehmigt sind, um zu sichern, dass Ihre Rechte und das Datenschutzniveau Ihren Daten folgen. Eine Übersicht über diese Drittländer, an die die Bank personenbezogene Daten übermittelt sowie Muster der Standardverträge können hier eingesehen werden.


So verarbeitet die Jyske Bank personenbezogene Daten – wenn Sie in Verbindung zu einem Firmenkunden bzw. Verein stehen

1. ERHEBUNG UND VERARBEITUNG VON DATEN

Weshalb erheben und verarbeiten wir Ihre Daten?
Die Jyske Bank verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, weil Sie in Verbindung zu einem unserer Vereinskunden, Firmenkunden bzw. einem potentiellen Vereins- oder Firmenkunden stehen, z. B. wenn Sie wirtschaftlicher Eigentümer (hierunter wenn Sie Teil der Geschäftsleitung oder Aufsichtsratsmitglied eines Vereins sind), Geschäftsführer, Vertretungsberechtigter, Bürge, Drittverpfänder, Vollmachtnehmer oder Ansprechpartner sind, oder weil eine Vereinbarung zwischen Ihnen und einem unserer Firmenkunden (z. B. ein Börsenmakler oder ein Anwalt) vorliegt. Wir verarbeiten Ihre Daten, um den gesetzlichen Anforderungen, die uns als Finanzdienstleister obliegen, gerecht zu werden, weil die Kundenbeziehung dies erfordert und/oder damit Sie, wie von unserem Kunden gewünscht, verfügen können.

Wir verarbeiten ferner Ihre personenbezogenen Daten, um unserem Kunden finanzielle Leistungen und Produkte jeglicher Art anbieten und diesbezüglich mit Ihnen und/oder unserem Kunden kommunizieren zu können.

Welche personenbezogene Daten registrieren und verarbeiten wir?
Welche Ihrer personenbezogenen Daten wir erheben und registrieren, hängt von Ihrer Beziehung zu unserem Kunden ab. Wir registrieren unter allen Umständen:

  • Grundsätzliche personenbezogene Daten, etwa Name, Anschrift, CPR-Nr. und etwaige CVR-Nr.
  • Die mit Ihnen geführte Kommunikation und wir zeichnen bestimmte Telefongespräche auf, z. B. bezüglich Investitionen. Wir haben Videoüberwachung an beispielsweise Kundeneingängen und Geldautomaten installiert.

Weitere personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie eine Vollmacht haben:

  • Angaben zu den Produkten und Leistungen, die Sie von uns beziehen, etwa E-Banking oder Karten, und wie Sie diese nutzen.
  • Unter Umständen eine Kopie des Ausweises, etwa Reisepass oder Führerschein, was von der jeweiligen Vollmacht abhängt.

Weitere personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie wirtschaftlicher Eigentümer sind (hierunter, wenn Sie Teil der Geschäftsleitung oder Aufsichtsratsmitglied eines Vereins sind):

  • Angaben zur Staatsangehörigkeit und Kopie eines Ausweises, etwa Reisepass oder Führerschein.

Weitere personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie Bürge oder Drittverpfänder sind:

  • Kopie eines Ausweises, etwa Reisepass oder Führerschein.
  • Angaben zu Job, Gewerbe und Ausbildung.
  • Finanzielle Informationen, etwa Konto- und Depotnummer, Einkommen, Schulden und Vermögen.

Sind Sie nicht bereit uns die erbetenen Daten zur Verfügung zu stellen, oder sind wir der Meinung, dass die Auskünfte nicht ausreichend sind, können wir Sie oder unseren Kunden möglicherweise weder beraten noch in sonstiger Weise unsere Dienste anbieten. Das ist beispielsweise der Fall, wenn die Angaben erforderlich sind, um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen. Unter Umständen kann das bewirken, dass wir keine Kundenbeziehung zu dem Firmenkunden, zu den Sie Verbindung haben, etablieren können bzw. dass die Kundenbeziehung beendet werden muss.

Sensible Daten:
Die Jyske Bank erhebt und verarbeitet grundsätzlich nur sensible Daten über Sie, soweit Sie nach Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der Datenschutzgrundverordnung darin eingewilligt haben. Wenn Sie jedoch selbst Unterlagen bei uns einreichen, etwa eine E-Mail, die sensible personenbezogene Daten enthält, erachten wir dies als Ihre Einwilligung darin, dass die Bank die Angaben aufbewahren kann. Die Bank nutzt die Daten nicht anderweitig.

Daten von Dritten:
Soweit Sie auf Basis einer Vollmacht Kredit- oder Zahlungskarten, E-Banking oder sonstige Zahlungsdienste nutzen, erheben wir Daten bei Ihnen, Händlern, Geldinstituten und anderen. Dies tun wir beispielsweise, um Zahlungen ausführen und korrigieren sowie Kontoauszüge, Zahlungsübersichten u. dgl. erstellen zu können.

Die Bank holt Auskünfte beim zentralen dänischen Personenregister (CPR) und bei anderen öffentlich zugänglichen Quellen und Registern ein. Sind Sie Bürge oder Drittverpfänder, überprüfen wir im Rahmen der Bonitätsprüfung, ob Informationen über Sie bei Kreditauskunfteien und in Schuldnerregistern registriert sind. Wir aktualisieren laufend die Daten, solang Ihre Beziehung zu unserem Kunden dies erfordert.

Aufbewahrung Ihrer Daten:
Wir bewahren Ihre Daten solang auf, wie es für den Zweck erforderlich ist, welcher der Grund für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten war.

Gemäß Geldwäschegesetz (hvidvaskloven) bewahren wir, abhängig von der Art Ihrer Beziehung zu unserem Kunden, Ihre Daten, Unterlagen und sonstige relevante Registrierungen mindestens 5 Jahre nach Beendigung der Geschäftsbeziehung mit dem Kunden, zu dem Sie Beziehung haben, auf.

Registrierte Kommunikation und aufgezeichnete Telefongespräche (voicelogs) sind gemäß MiFID-Bestimmungen auf Antrag mindestens 5 Jahre für Sie zugänglich. Zum Beispiel kann die Finanzaufsicht unter Umständen beantragen, dass die Daten bis zu 7 Jahre zugänglich sind. Videoaufnahmen werden gemäß Gesetz über Videoüberwachung (tv-overvågningsloven) grundsätzlich höchstens 30 Tage aufbewahrt.

2. GESETZLICHE GRUNDLAGE FÜR UNSERE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Die Jyske Bank verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, wenn:

  • Sie gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Datenschutzgrundverordnung Ihre Einwilligung gegeben haben.
  • dies für die Erfüllung von Vereinbarungen zu Produkten und Leistungen, die wir zur Verfügung stellen, erforderlich ist, siehe Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Datenschutzgrundverordnung.
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich ist, siehe Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der Datenschutzgrundverordnung. Außer der finanziellen Anforderungen gemäß Gesetz über die Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von Finanzdienstleistern (lov om finansiel virksomhed) handelt es sich dabei vor allem um Anforderungen nach beispielsweise:
    • Geldwäschegesetz (hvidvaskloven), wenn Sie Bürge, Drittverpfänder, Vollmachtnehmer oder wirtschaftlicher Eigentümer sind: Wir sind verpflichtet, Daten, die Ihrer Identifikation dienen, zu erheben. Ferner sind wir grundsätzlich verpflichtet, finanzielle Transaktionen zu überwachen, um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung vorzubeugen sowie öffentlichen Behörden relevante Angaben zu melden. Sind Sie wirtschaftlicher Eigentümer, sind wir ferner verpflichtet zu überprüfen, ob Sie eine politisch exponierte Person (PEP) oder eine Person im unmittelbaren Umfeld einer solchen Person sind, da gegebenenfalls besondere Maßnahmen zu beachten sind. Eine PEP ist eine Person, die ein oder mehrere wichtige öffentliche Ämter bekleidet.
  • dies nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutzgrundverordnung zur Wahrung der berechtigten Interessen der Bank erforderlich ist. Hierunter z. B. um Missbrauch und Verluste vorzubeugen, die IT- und Zahlungssicherheit zu erhöhen sowie für direkte Vermarktung unter Abwägung Ihrer Interessen sowie der Interessen der Bank.

3. WEITERGABE UND ÜBERTRAGUNG VON DATEN

Die Bank gibt Informationen über Sie an öffentliche Behörden in dem Umfang weiter, in dem wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, hierunter an das Geldwäschesekretariat des Staatsanwalts für besondere wirtschaftliche und internationale Kriminalität (SØIK) gemäß Geldwäschegesetz (hvidvaskloven). 

Darüber hinaus gibt die Bank Informationen intern im Konzern und an externe Geschäftspartner (hierunter Korrespondenzbanken und andere Geldinstitute) weiter, wenn Sie Ihr Einverständnis dazu erklärt haben, oder wenn dies nach den gesetzlichen Bestimmungen, wie etwa dem Gesetz über die Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von Finanzdienstleistern (lov om finansiel virksomhed) oder dem Geldwäschegesetz (hvidvaskloven), zulässig ist.

Haben Sie eine Sicherheit für ein Engagement geleistet, sind wir unter Umständen verpflichtet, die Informationen an die Nationalbank und Finanzaufsicht gemäß Nationalbankgesetz (nationalbankloven) im Hinblick auf die Überwachung der finanziellen Stabilität weiterzugeben.

In Verbindung mit IT-Entwicklung, Hosting und Support werden Ihre personenbezogenen Daten an Datenverarbeiter, hierunter Datenverarbeiter in Drittländern außerhalb der EU und des EWR, übertragen. Wir nutzen eine Reihe von rechtlichen Mechanismen, hierunter Standardverträge, die von der EU-Kommission oder der dänischen  Datenschutzbehörde, Datatilsynet, genehmigt sind, um zu sichern, dass Ihre Rechte und das Datenschutzniveau Ihren Daten folgen. Eine Übersicht über diese Drittländer, an die die Bank personenbezogene Daten übermittelt sowie Muster der Standardverträge können hier eingesehen werden.


Ihre Rechte

1. VERSCHWIEGENHEITSPFLICHT DER BANK UND IHR RECHT AUF EINSICHTNAHME

Die Mitarbeiter der Bank unterliegen der Verschwiegenheitspflicht und dürfen Auskünfte, die ihnen im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der Bank zur Kenntnis gelangen, nicht unberechtigt weitergeben.

Sie können einsehen, welche Informationen über Sie von der Bank verarbeitet werden, woher diese Informationen stammen, und wofür wir diese nutzen. Sie können zudem Auskunft darüber erhalten, wie lange wir Ihre Daten aufbewahren, und an wen wir Ihre Daten weitergeben. Ihr Recht auf Einsichtnahme kann jedoch gesetzlich beschränkt werden. Wir können Ihnen z. B. nicht Auskunft darüber erteilen, ob wir in Verbindung mit Prüfungen, zu denen wir gemäß dänischem Geldwäschegesetz (hvidvaskloven) verpflichtet sind, Informationen über Sie erfasst haben und um welche es sich dabei handelt. Wir können Ihnen auch nicht Auskunft darüber erteilen, ob wir den Staatsanwalt für besondere wirtschaftliche und internationale Kriminalität (SØIK) unterrichten, oder welche Informationen wir bei Verdacht auf Geldwäsche oder Terrorfinanzierung an das Geldwäschesekretariat des Staatsanwalts für besondere wirtschaftliche und internationale Kriminalität (SØIK) weitergeben.

Die Beschränkungen können sich auch aus der Rücksichtnahme auf den Schutz des Privatlebens anderer Personen sowie auf die Geschäftsgrundlage und die Geschäftspraxis der Bank, das Know-how, Geschäftsgeheimnisse sowie interne Beurteilungen und Unterlagen der Bank ergeben.

2. PROFILIERUNG UND AUTOMATISCHE ENTSCHEIDUNGEN

Die Bank nimmt in gewissen Fällen eine automatisierte Beurteilung Ihrer personenbezogenen Daten vor, z. B. um Ihre finanziellen Verhältnisse oder Ihre Präferenzen zu analysieren. Das ist z. B. der Fall, wenn wir eine gesetzlich vorgeschriebene Bonitätsprüfung (Kreditscore) vornehmen, ein Anlageprofil für Sie erstellen oder unsere Vermarktung auf Sie zuschneiden. Die Bank macht nicht von automatisierten Entscheidungen Gebrauch.

3. RECHT AUF BERICHTIGUNG UND LÖSCHEN IHRER DATEN

Sollten die Informationen, die die Bank über Sie registriert hat, fehlerhaft, unvollständig oder irrelevant sein, haben Sie ein Recht auf die Berichtigung oder Löschung der betreffenden Informationen unter dem Vorbehalt der Beschränkungen, die sich aus den gesetzlichen oder anderen rechtlichen Bestimmungen ergeben. Sollte die Bank fehlerhafte Informationen an andere weitergegeben haben, wird die Bank die Berichtigung dieser Informationen veranlassen.

4. EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG VON DATEN

Sie haben unter Umständen Recht auf eine eingeschränkte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Gegebenenfalls kann die Bank Ihre Daten – mit Ausnahme der Aufbewahrung – nur mit Ihrer Einwilligung verarbeiten. Die Bank kann Ihre Daten auch für die Festlegung, Geltendmachung oder Verteidigung eines Rechtsanspruchs oder zum Schutz der Rechte einer Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeiten.

5. SIE KÖNNEN IHR EINVERSTÄNDNIS WIDERRUFEN

Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen, indem Sie sich an Jyske Bank wenden. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass wir Ihnen unter Umständen nicht unsere Produkte und Leistungen anbieten können. Obwohl Sie Ihr Einverständnis widerrufen haben, weisen wir Sie darauf hin, dass wir unter Umständen nach wie vor Ihre Daten verarbeiten können, z. B. soweit dies zur Erfüllung einer Vereinbarung, die wir mit Ihnen abgeschlossen haben, erforderlich ist oder weil wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. 

6. RECHT AUF AUSLIEFERUNG IHRER DATEN (DATENÜBERTRAGBARKEIT)

Beruht die Verarbeitung von Daten der Bank auf Ihr Einverständnis oder auf eine Vereinbarung, haben Sie eventuell das Recht die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem elektronischen Format ausgehändigt zu bekommen.

7. DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE UND BESCHWERDEMÖGLICHKEITEN

Bei Fragen, können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten (DPO) der Bank wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Bank kann über dpo@jyskebank.dk kontaktiert werden.

Wenn Sie mit unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unzufrieden sind, können Sie bei der Bank eine Beschwerde einreichen. Darüber hinaus können Sie eine Beschwerde bei der dänischen Datenaufsicht, Datatilsynet, Carl Jacobsens Vej 35, DK-2500 Valby einreichen oder über die Seiten www.datatilsynet.dk einsenden.

Kontaktdaten der Jyske Bank

Jyske Bank A/S
Vestergade 8-16
8600 Silkeborg
CVR-nr. 17 61 66 17
jyskebank.com
Tel. +45 89 89 89 89